| 21:14 Uhr

Leserbrief Jagen
Die Jäger sind keine Wohltäter

70 Jahre Jagdverband

Der Artikel erweckt den Eindruck, Jäger seien die Wohltäter der Menschheit und der Tierwelt. Sie regulieren den Tierbestand, helfen den Bauern, bereichern die Tafeln mit ihrem leckeren Wildbret und geben sich dabei noch religiös. Aber ein Gebot des christlichen Glaubens sagt: Du sollst nicht töten! Das gilt nicht nur für Menschen. Jagd ist brutal. Tiere leiden. Wer kann einem Reh in die Augen sehen und es dann töten? Man sollte der Natur die Auslese überlassen. Warum brauchen wir im Saarland über 3000 Jäger? Jagd hat inzwischen Golf als Manager-Sportart erreicht und leider rücken auch immer mehr Frauen in die einstige Männerdomäne vor.


Günter Pöhland, Saarlouis