| 20:06 Uhr

Leserbrief 14 Schulen schrieben Hilferuf an das Ministerium
Die 150 000 Euro kann man sparen

14 Schulen schrieben Hilferuf

Im Haushalt 2018 sind 150 000 Euro für ein Gutachten eingestellt, das Belastungsfaktoren an Schulen ermitteln soll. Dieses Geld kann eingespart werden, wenn auf die Doktor-Arbeit von Dr. Lang und auf die Erfahrung schulerfahrener Pädagogen zurückgegriffen würde. Die SZ stellte Langs Arbeit vor. Sie zeigt Probleme bei der Umsetzung der Inklusion und dadurch resultierende Missstände an Förderschulen auf. Durch Abzug von Sonderpädagogen und Schließung von Förderschulen für inklusiven Unterricht an Regelschulen wurden 1,67 Wochenstunden pro Inklusionsschüler (Stand Schuljahr 2012/13) „erwirtschaftet“. Lehrern ist bewusst, dass sich diese Relation durch die veränderten Bedingungen sicher nicht verbessert hat.


Ernst Dostert, Namborn