Deutschlands größte Monet-Retrospektive

Deutschlands größte Monet-Retrospektive

Deutschlands größte Monet-RetrospektiveWuppertal. Rund 100 Werke des französischen Malers Claude Monet (1840-1926) zeigt von Sonntag an das Wuppertaler Von der Heydt Museum. Die bis zum 28. Februar geöffnete Ausstellung umfasst Karikaturen aus der Schülerzeit, erste impressionistische Experimente und die Spätwerke. Die Ausstellung ist nur in Wuppertal zu sehen

Deutschlands größte Monet-Retrospektive

Wuppertal. Rund 100 Werke des französischen Malers Claude Monet (1840-1926) zeigt von Sonntag an das Wuppertaler Von der Heydt Museum. Die bis zum 28. Februar geöffnete Ausstellung umfasst Karikaturen aus der Schülerzeit, erste impressionistische Experimente und die Spätwerke. Die Ausstellung ist nur in Wuppertal zu sehen. dpa

Booker-Preis

für Hilary Mantel

London. Die englische Schriftstellerin Hilary Mantel ist mit dem Booker-Preis ausgezeichnet worden. Die 57-Jährige erhielt die mit 50 000 Pfund (54 000 Euro) dotierte Literaturauszeichnung für ihren Historienroman "Wolf Hall" über den Aufstieg von Thomas Cromwell zum Stellvertreter Heinrich des VIII. Der Booker-Preis ist die wichtigste Auszeichnung für englischsprachige Literatur. dpa

Dresdner Kreuzchor

singt in Saarbrücken

Saarbrücken. 50 Jahre nach seinem bislang letzten Saarbrücker Konzert kommt der Dresdner Kreuzchor (Foto: SZ) wieder: Am Sonntag singt der 80-köpfige Knabenchor ab 18 Uhr in der Ludwigskirche. Auf dem Programm unter der Leitung von Kreuzkantor Roderich Kreile stehen doppelchörige Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy und Johannes Brahms. Komplettiert wird der Abend mit Orgelwerken, die der Saarbrücker Musikprofessor Theo Brandmüller beisteuert. red

Karten an den üblichen VVK-Stellen.

Hochwasser-Depot für Pariser Museen

Paris. Die großen Pariser Museen wollen rund 250 000 Meisterwerke aus Sorge vor Hochwasser auslagern. Das neue Depot soll bis 2013 in dem rund 30 Kilometer nordwestlich von Paris gelegenen Vorort Cergy Pontoise entstehen. Sieben Museen, darunter der Louvre und das Musée d'Orsay, werden das Depot nutzen. Die Kunsthäuser liegen alle an der Seine und haben ihre Sammlungen teilweise unterirdisch gelagert. Keller und Erdgeschoss des Pariser Louvre standen zuletzt 2001 unter Wasser. dpa

Georg Baselitz erhält Cologne-Fine-Art-Preis

Köln. Der Maler und Grafiker Georg Baselitz erhält in diesem Jahr den mit 10 000 Euro verbundenen Künstlerpreis der Cologne Fine Art. Die Auszeichnung wird vom Bundesverband Deutscher Galerien und Editionen und der Koelnmesse für wegweisende Leistungen im Bereich der Fotografie, der Druckgrafik und der Serien-Kunst verliehen. Baselitz erhält den Preis bei der Vorschau auf die Cologne Fine Art (18.-22. November) am 17. November. dpa