Deutscher Phantasik-Preisgeht an zwei Saar-Autoren

Deutscher Phantasik-Preisgeht an zwei Saar-Autoren

Deutscher Phantasik-Preisgeht an zwei Saar-AutorenDreieich. Markus Heitz und Christoph Marzi (Fotos: SZ/Bilderwerk) haben den Deutschen Phantastikpreis gewonnen

Deutscher Phantasik-Preis

geht an zwei Saar-Autoren

Dreieich. Markus Heitz und Christoph Marzi (Fotos: SZ/Bilderwerk) haben den Deutschen Phantastikpreis gewonnen. Heitz, der aus Homburg stammt und in Zweibrücken lebt, wurde für seinen Fantasy-Roman "Der Krieg der Zwerge" (Piper) in der Kategorie "Bester Deutschsprachiger Roman" prämiert, der in Saarbrücken lebende Christoph Marzi wurde in der Kategorie "Beste Original-Anthologie/Kurzgeschichten-Sammlung" für "Nimmermehr" (Heyne) ausgezeichnet. Den Preis vergeben User des Online-Magazins Phantastik-News in sechs Kategorien. red

"Sondermann "-Comic-

Preis an Ralf König

Frankfurt. Ralf König erhält für "Prototyp" den "Sondermann"-Preis für das beste deutsche Comicbuch. Der Publikumspreis, 37 000 Stimmen wurden abgegeben, wird traditionell auf der Buchmesse verliehen. In der Kategorie "Comic international" wurde "Der dunkle Turm 1" von Stephen King und Jae Lee prämiert. Der Kasseler Illustrator Michael Meier ist"Newcomer 2009". ddp

Unabhängige Verlage

planen eigenen Buchpreis

Frankfurt. Die kleinen, unabhängigen Verlage in Deutschland wollen 2010 einen "publikumswirksamen Independent-Buchpreis" ausschreiben, berichtet die Zeitung "Der Freitag". Im Vorgriff darauf wurde auf der Buchmesse der "Preis der Hotlist 2009", dotiert mit 5000 Euro, an Alexander Schimmelbuschs Roman "Blut im Wasser" vergeben (Verlag Blumenbar). Für die Hotlist hatten die Independent-Verlage 20 Bücher ausgewählt. Mehr als ein Drittel der 10 000 abgegeben Internet-Stimmen entfiel auf Schimmelbusch. dpa

Jugendliteraturpreise in sechs Kategorien

Frankfurt. Auf der Buchmesse ist der mit insgesamt 50 000 Euro dotierte Deutsche Jugendliteraturpreis in sechs Kategorien vergeben worden. Den Preis für das beste Bilderbuch erhielt Shaun Tan für "Geschichten aus der Vorstadt des Universums" (Carlsen). Im Kinderbuch zeichnete die Kritikerjury Andreas Steinhöfel und den Illustrator Peter Schössow für "Rico, Oskar und die Tieferschatten" (Carlsen) aus. Sieger der Sparte Jugendbuch wurde Kevin Brooks mit "The Road of the Dead" (dtv). Bei den Sachbüchern konnten Wolfgang Korn und Klaus Ensikat mit "Das Rätsel der Varusschlacht" (Fackelträger) überzeugen. Der Preis der Jugendjury - wie die übrigen Preise mit 8000 Euro dotiert - ging bereits zum zweiten Mal an das Duo Markus Zusak und Alexandra Ernst für "Die Bücherdiebin" (cbj). Den Sonderpreis für das Gesamtwerk Illustration (10 000 Euro) erhält die Hamburgerin Jutta Bauer. dpa