| 00:00 Uhr

Deutsche Winzer exportieren weniger Wein ins Ausland

Trier. Agentur

Aus Deutschland ist im vergangenen Jahr weniger Wein ins Ausland exportiert worden. Die Lieferungen gingen im Vergleich zum Jahr davor um zwölf Millionen auf 117 Millionen Liter zurück, wie die Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier mitteilte. Zugleich seien die Durchschnittspreise von 2,58 auf 2,68 Euro pro Liter gestiegen.

Wichtigster Absatzmarkt für deutsche Weine seien nach wie vor die Vereinigten Staaten (knapp 21 Millionen Liter). Hier sei der Absatz um elf Prozent gesunken. Besonders hat es laut IHK die Moselweine getroffen: Mit 10,1 Millionen Litern konnten 1,8 Millionen Liter weniger in die USA geliefert werden als im Vorjahr, hieß es.