| 00:00 Uhr

Der Rotenbühl könnte doch Standort sein

Ihr Schreiben Der Rotenbühl könnte doch Standort sein Zum Artikel „Neues Mega-Bordell in Burbach geplant” (Ausgabe vom 26. Juli) und zu anderen Beiträgen Ein neues Großbordell wird also gerade in Burbach gebraucht.

Das Sorgenviertel unserer Stadt soll den weiteren Zuwachs einer fragwürdigen Szene geduldig tragen. Ist das fair? Warum ist der geeignete Standort nicht der Rotenbühl? Als Ex-Frankfurter habe ich erlebt, wie eine negative Entwicklung (Zunahme von Spielhöllen, Bordellen) durch eine fähige Oberbürgermeisterin positiv verändert werden kann. Hier stand nicht die Frage nach Gewerbesteuereinnahmen im Vordergrund, sondern die Lebensqualität und Sicherheit der Bürger. Wo bleibt in Saarbrücken der Aufstand, wo sind die Anständigen, die Opposition, die Kirchen und Vereine gegen diese willkürliche Entscheidung, aus Unfähigkeit oder Gleichgültigkeit getroffen? Saarbrücken, das deutsche Mekka der Bordelle und Spielhöllen: Ist das die Marketing-Imagekampagne, die wir wollen? Armes Saarbrücken.

Detlef Becker, Saarbrücken