| 00:00 Uhr

Der Kaiser ohne Kleider winkt

Carreau Wendel Der Kaiser ohne Kleider winkt Zum Artikel „Wir gehen Schritt für Schritt“ (Ausgabe vom 4. März) und zu anderen Beiträgen Ein Staatsmuseum, hochgerüstet mit fast 14 Millionen Euro, ein Chef, der vor Optimismus nur so strotzt, Pläne für einen gigantischen Kultur-, Freizeit-, Wirtschafts- und Tourismusmagneten, dazu eine SZ, die sich ähnlich begeistert und euphorisch zeigt wie bei der Eröffnung der Ausstellung „Das Erbe“ in Reden.

Ein Leuchtturmprojekt halt. Was soll da noch schiefgehen? Und doch: Warum liest man in dem großen Bericht über das Carreau Wendel nichts über Besucherzahlen? Wieviele werden gebraucht, um kostendeckend zu arbeiten? Irgendwie erinnert mich das Ganze an das Lied von Reinhard Mey über den Kaiser, der keine Kleider anhat.

Hermann Braun, Völklingen

> Seite G 6: Mehr Leserbriefe