| 20:13 Uhr

Leserbrief Familie Röchling
Demut sieht anders aus

Familie Röchling

Die Täter nehmen sich die Deutungshoheit über ihre kriminelle Geschichte zurück und setzen dafür das Geld ein, das sie auch den Zwangsarbeitern geraubt haben. Noch vor wenigen Jahren hat Grewenig sich gegen die Bürgerinitiative gewandt, die mit einer Löschung des Namens „Hermann-Röchling-Höhe“ ein Mahnmal für die Zwangsarbeiter setzen wollte. Die BI hat jetzt endlich den Sieg erstritten, den sich die Täter nun mit Hilfe wohlwollender Presse aneignen. Trotzdem können wir froh sein, auch wenn diese Gedenkstätte eher ihr protziges Denkmal sein soll als eines für die Opfer. Demut geht anders.