Debatte um Plan für Jüdisches Museum Köln

Debatte um Plan für Jüdisches Museum Köln

Debatte um Plan für Jüdisches Museum Köln Köln/Frankfurt. Als "Eiertanz" hat der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Salomon Korn, die Haltung des Kölner Oberbürgermeisters Fritz Schramma (CDU) zum Bau eines Jüdischen Museums in der Stadt kritisiert

Debatte um Plan für Jüdisches Museum KölnKöln/Frankfurt. Als "Eiertanz" hat der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Salomon Korn, die Haltung des Kölner Oberbürgermeisters Fritz Schramma (CDU) zum Bau eines Jüdischen Museums in der Stadt kritisiert. Der Siegerentwurf des Saarbrücker Büros Wandel Hoefer Lorch & Hirsch, der die historischen Schichten römischer und jüdischer Stadtreste sichtbar und begehbar mache (wir berichteten), verspreche ein "architektonisches Juwel" für die Kölner Innenstadt zu werden, sagte Korn, selbst Architekt, gestern im "Deutschlandradio Kultur". dpaErstes Berliner Festival für Comic-VerfilmungenBerlin. Von "Batman" bis zu "Persepolis": Der Boom der Comicszene hat das Kino erreicht. In Berlin findet vom 1. bis 31. August das erste Festival mit Comicverfilmungen statt, wie die Veranstalter gestern mitteilten. Mit 34 Filmen im Programm sei die Reihe die bisher umfassendste Werkschau zu dem Genre in Deutschland, hieß es.dpaHörerlebnis-Preis "Helix 2008" für Roger CiceroHamburg. Der Jazzsänger Roger Cicero wird am Freitag in Hamburg mit dem Hörerlebnis-Preis "Helix 2008" geehrt, wie das Forum Gutes Hören gestern mitteilte. Der "Helix" ist mit 10000 Euro dotiert, die der Sänger wie alle vorangegangenen Preisträger für soziale Zwecke spendet, in seinem Fall an die Organisation Save the Children. Bisherige Preisträger sind Udo Jürgens, Mario Adorf, Anna Maria Kaufmann, Iris Berben, Xavier Naidoo und die Band Pur. dpaHasko Weber bis 2013 am Stuttgarter Staatstheater Stuttgart. Hasko Weber bleibt bis August 2013 Schauspielintendant an den Württembergischen Staatstheatern in Stuttgart. Das Land schließt mit ihm einen neuen Fünf-Jahres-Vertrag, wie Kunststaatssekretär Dietrich Birk (CDU) gestern mitteilte. dpaSiegfried Unseld-Preis für Soziologe Bruno Latour Frankfurt. Der französische Soziologe und Philosoph Bruno Latour erhält den mit 50000 Euro dotierten Siegfried Unseld Preis, der seit 2002 vergeben wird. Die Begründung: Der Kulturanthropologe sei einer der großen Erneuerer der Sozialwissenschaften. Das teilte der Suhrkamp-Verlag gestern mit. dpa100000 Besucher bei Babylon-Schau in Berlin Berlin. Bereits 100 000 Menschen haben die Babylon-Ausstellung in Berlin gesehen, so das Museum. Bis 5. Oktober werden auf der Museumsinsel Schätze Babylons gezeigt. dpa