WLan: DB-Regionalzüge werden mit kostenlosem WLAN ausgestattet

WLan : DB-Regionalzüge werden mit kostenlosem WLAN ausgestattet

In 14 der 28 Süwex-Züge können Bahnfahrer ab sofort umsonst surfen. Bis Ende Februar 2019 sollen alle Züge umgerüstet sein.

In Fernverkehrszügen ist es längst Standard: Dort können Bahnfahrer kostenlos auf ihren Smartphones oder Computern im Internet surfen. Nun ist das auch in den Regionalexpresszügen der Deutschen Bahn möglich, die stündlich von Koblenz über Trier und Saarbrücken nach Mannheim und zurück fahren. Gestern fiel dazu der offizielle Startschuss in Trier.

Zumindest in einigen Regionalzügen gibt es ab sofort WLAN-Zugänge. 14 der 28 Südwestexpress-Züge (Süwex) sind bereits umgerüstet, bis Ende Februar sollen auch die restlichen Fahrzeuge mit drahtlosem Internetzugang ausgestattet sein. „Wenn wir den ÖPNV attraktiver machen wollen, müssen wir dafür sorgen, dass er auch zu den Bedürfnissen der Fahrgäste passt“, sagte Jürgen Barke (SPD), Saar-Wirtschafts-Staatssekretär. Die Ausstattung der Züge mit WLAN sei ein wichtiger Beitrag, um den ÖPNV zu stärken. Fünf Millionen Euro lassen sich die Länder, in denen der Süwex fährt – also Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg und Hessen – und die Deutsche Bahn die Umrüstung der Züge kosten.

In allen Süwex-Zügen, die außen an einem Fenster mit dem WLAN-Symbol gekennzeichnet sind, können die Fahrgäste ab sofort kostenlos, ohne sich mit Name und Adresse zu registrieren, auf ihren Geräten ins Internet gehen. Nach Auskunft von Jan Nösinger, IT-Experte bei DB Regio, sei das per Mobilfunk übertragene Signal stark genug, damit selbst in einem voll besetzten Zug alle Mitfahrer schnell surfen können. Auch sei die Abdeckung entlang der meisten Strecken so gut, dass das Surftempo fast überall gleichbleibend sei, mit Ausnahme von längeren Tunneln. Es bestehe keine Gefahr, dass Hacker die privaten Daten von Bahnkunden abgreifen könnten, sagte Nösinger.

Die Züge, die aus Luxemburg kommend in Trier an die nach Koblenz angekoppelt werden, sind noch nicht umgerüstet. Ziel sei es, auch alle anderen Regionalzüge mit freien Internetzugängen auszustatten, sagt Peter Rumpf von DB Regio.

Mehr von Saarbrücker Zeitung