| 20:40 Uhr

Datenschutz gegen Kinderwünsche
Datenschutz verhindert Wunschzettel ans Christkind

Roth. So was ist wohl nur in Deutschland möglich: Der Datenschutz macht einer Wunschzettelaktion für Kinder in Mittelfranken einen Strich durch die Rechnung. Beim Christkindlmarkt in Roth verzichten die Organisatoren diesmal wegen eines riesigen bürokratischen Aufwands auf eine traditionelle Wunschzettel-Truhe, erklärte eine Sprecherin gestern. epd

„Wir wollen Kinder glücklich machen und sie nicht komplizierte Formulare ausfüllen lassen.“


Bisher konnten sich die Kleinen auf kleinen gelben Zetteln beispielsweise wünschen, einmal im Feuerwehrauto mitzufahren oder kostenlos das Freibad zu besuchen. Bis zu 4000 Wünsche kamen so alljährlich zusammen. Nun aber habe der Datenschutzbeauftragte der Stadt die Organisatoren darauf aufmerksam gemacht, dass die Adressdaten der Kinder neuerdings nicht ohne Einverständniserklärung der Eltern an Dritte weitergegeben werden dürfen, so die Sprecherin. Weil diese „Dritten“ die Wunscherfüller gewesen wären, werden diesmal in Roth keine Wünsche erfüllt...