Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:34 Uhr

Leserbrief Monika Raquet-Rosenlöcher
Das Verhalten ist empörend

Abgesagte Weihnachtsfeier

Nach Lesen dieses Berichtes blieb mir die Sprache weg. Auch wenn es keine verpflichtende Weihnachtsfeier ist, sollte doch diese Muslimin wissen, dass sie sich in Deutschland aufhält und unsere Weihnachtslieder zu unserer Kultur gehören. Wenn meine Kinder noch zur Schule gingen, würde ich sie von dieser Schule, mit einem solchen Rektor, der dies zulässt, nehmen. Ich bin als Deutsche über ein solches Verhalten von Schülerin und Rektor empört. Jeder, der hier in Deutschland leben möchte, sollte sich mit unserer Kultur befassen, so wie von uns Deutschen gewünscht wird, dass wir auf andere Kulturen Rücksicht nehmen.

Monika Raquet-Rosenlöcher, Riegelsberg