| 20:39 Uhr

Leserbrief Bouillons Geburtstagsfeier
Das schadet dem Ruf des Parlaments

Bouillons Geburtstagsfeier

Voriges Jahr feierte ich auch meinen 70. Geburtstag, spendete auch die Geldgeschenke. Ich bestellte ein Essen für 20 Euro pro Gast. Drei Tage später hatte ich schon die Rechnung. Beim LSVS dauerte es sechs Wochen, und wenn die Affäre nicht so hochgekocht wäre (dank SZ), hätte wohl Bouillon nur „Danke“ gesagt. CDU und SPD waren ziemlich ruhig – ist das so üblich bei Spitzenpolitikern, dass Privates von einem Verband, der aus Steuern finanziert wird, bezahlt wird? Abgeordnete und Minister werden gut bezahlt, was in Ordnung ist, aber dass man dann nicht den Hals vollkriegt, schadet dem Ansehen des Parlaments.