| 20:41 Uhr

Leserbrief Asyl und Rechtsstaat
Das Recht hat Pech gehabt

Asyl und Rechtsstaat

Die Populisten der Altparteien belügen uns: Deutschland kann meiner Ansicht nach gar nicht alle Illegalen abschieben. Es sind zu viele. Wie wäre es mal mit Ehrlichkeit? Ellwangen und auch das sogenannte Kirchenasyl sind ein Schlag ins Gesicht der rechtstreuen Bevölkerung. Das Grundrecht auf Asyl hat nur dann einen Sinn, wenn Ablehnung auch zur Folge hat, dass jemand das Land wieder verlassen muss. Fakt ist: Die schiere Zahl der Abzuschiebenden überfordert diesen Staat – diese Regierung kapituliert. Oder anders gesagt: Pech für das Recht!


Ingrid Dietz, Saarbrücken