| 20:40 Uhr

Pony Stormy
Daraus wurde eine Liebe fürs Leben

FOTO: Robby Lorenz / SZ

„Das Pony Stormy“ aus der Feder von Marguerite Henry hat die Autorin dieser Zeilen als putziges Objekt kindlicher Pferdebegierde über eine lange Strecke begleitet. Große Gefühle und großes Abenteuer, was will ein Pferdemädchen mehr, für das die wöchentliche Reitstunde das Tor zum Glück ist. Mehrere Tausend Schubkarren Mist später ist die Passion für die wunderbaren Geldvernichter auf vier Hufen ungebrochen. Aus unerklärlichen Gründen wurde nie eines der eigenen Pferde auf den Namen des kleinen Ponys getauft. Sorry, Stormy!