Daimler will Sparprogramm verschärfen

Daimler will Sparprogramm verschärfen

Stuttgart. Der Autobauer Daimler will angesichts der Milliardenverluste im ersten Halbjahr noch mehr Kosten senken. Die angestrebten Einsparungen von vier Milliarden Euro würden deutlich überschritten; die Überschreitung liege im zweistelligen Prozentbereich, sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche dem Magazin "Wirtschaftswoche"

Stuttgart. Der Autobauer Daimler will angesichts der Milliardenverluste im ersten Halbjahr noch mehr Kosten senken. Die angestrebten Einsparungen von vier Milliarden Euro würden deutlich überschritten; die Überschreitung liege im zweistelligen Prozentbereich, sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche dem Magazin "Wirtschaftswoche". Zetsche kündigte zugleich an, dass der Konzern schon bald über eine Kooperation mit einem anderen Hersteller zum Bau von kleinen Modellen entscheiden werde. Im Gespräch wollte er zwar die Namen Toyota und Renault nicht kommentieren; er sei sich aber sicher, dass "wir relativ bald ein grundsätzliches Ja oder Nein als Antwort geben können". Die Stuttgarter haben sich vorgenommen, im zweiten Halbjahr mit den Pkw operativ schwarze Zahlen zu schreiben. Nach den ersten sechs Monaten im Jahr belief sich der Verlust der Sparte vor Zinsen und Steuern auf 1,46 Milliarden Euro. Daimler sieht sich ungeachtet der aktuellen Absatzkrise auf Wachstumskurs. In der Pkw-Sparte soll der Autoabsatz bis zum Jahr 2015 von derzeit rund einer Million auf 1,5 Millionen Stück steigen, so Zetsche. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung