| 20:24 Uhr

Leserbrief Grundschulen
Commerçon ist selbst das Problem

Grundschulen II

Commerçon fährt alle bildungspolitische Karren ungebremst vor die Wand (Konzeptlosigkeit bei Inklusion, Integration, Brennpunktschulen, Klassenarbeitserlass, rigoroser Sparkurs et cetera) und beschwert sich, dass jemand sie hingestellt hat. Dass ausgerechnet er Strukturen geschaffen hat, um das Problem zu mildern, glaubt – wenn überhaupt – nur er. Damit meint er wohl, dass Gymnasiallehrer an Grundschulen unterrichten müssen, ohne entsprechende Ausbildung. Wenn man junge Grundschullehrer bei Höchststundenzahl noch mieser bezahlt, als man müsste, und über Jahre kein Primarstufen-Didaktik-Studium anbietet, ist man selbst das Problem. Gott sei Dank gibt es großartige Grundschullehrer, die das Problem Commerçon abmildern.