Chichon bleibt Chefdirigent der Radio Philharmonie

Chichon bleibt Chefdirigent der Radio Philharmonie

Saarbrücken. Karel Mark Chichon bleibt Chefdirigent der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern. Chichon habe seinen Vertrag vorzeitig bis 2017 verlängert, teilte der Saarländische Rundfunk gestern mit. "Ich bin begeistert über die Fortschritte, die wir bei der Entwicklung dieses Orchesters zusammen machen", sagte Chichon

Saarbrücken. Karel Mark Chichon bleibt Chefdirigent der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern. Chichon habe seinen Vertrag vorzeitig bis 2017 verlängert, teilte der Saarländische Rundfunk gestern mit. "Ich bin begeistert über die Fortschritte, die wir bei der Entwicklung dieses Orchesters zusammen machen", sagte Chichon. "Ich glaube mehr denn je, dass wir auf einem guten Weg sind, eines der führenden Rundfunk-Sinfonieorchester Deutschlands zu werden."

SR-Intendant Thomas Kleist äußerte sich erfreut über die Vertragsverlängerung: "Unter der Leitung von Karel Mark Chichon, hat das Orchester an internationalem Renommée gewonnen", sagte Kleist. Sehr schnell sei es dem Dirigenten gelungen, neue künstlerische Akzente zu setzen und dem Orchester inspirierende musikalische Impulse zu geben. Kleist erinnerte an die Südkorea-Tournee des Orchesters im vergangenen Herbst 2012 und Gastspiele an renommierten Spielorten wie dem Festspielhaus Baden-Baden oder der Laeizhalle in Hamburg. Die Landessenderdirektorin Rheinland-Pfalz des SWR Simone Sanftenberg sagte, die Vertragsverlängerung sei ein Gewinn für die Programme des SWR und SR, für das Orchester und für das Publikum. Chichon hatte die Leitung für das gemeinsame Orchester von SR und SWR im Herbst 2011 von Christoph Poppen übernommen. red