Bundespräsident Gauck erhält in Jerusalem Ehrendoktorwürde

Bundespräsident Gauck erhält in Jerusalem Ehrendoktorwürde

Bundespräsident Joachim Gauck hat die Ehrendoktorwürde der Hebräischen Universität in Jerusalem erhalten. In seiner Dankesrede rief Gauck gestern Israelis und Palästinenser zur Aussöhnung im stockenden Friedensprozess auf: "Ich wünschte, Juden und Palästinenser könnten die endlose Spirale der Gewalt endlich durchbrechen und friedlich und selbstbestimmt zu einem Miteinander finden." Gauck erinnerte auch an die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Israel und der Bundesrepublik vor 50 Jahren.

Heute sei der Dialog "belastbar" geworden. Die Vergangenheit könne das aufgebaute Vertrauen nicht mehr untergraben.