Bruno Kartheusers kleine Wanderung durch die Zeit

Bruno Kartheusers kleine Wanderung durch die Zeit

Saarbrücken. Mit bewundernswerter Ausdauer verlegt Bruno Kartheuser in der östlichen Wallonie, wo etwa 75 000 deutschsprachige Belgier leben, seit 29 Jahren die älteste Literaturzeitschrift im Vierländereck

Saarbrücken. Mit bewundernswerter Ausdauer verlegt Bruno Kartheuser in der östlichen Wallonie, wo etwa 75 000 deutschsprachige Belgier leben, seit 29 Jahren die älteste Literaturzeitschrift im Vierländereck. Sein zweimal im Jahr blühender "Krautgarten" betreibt einen von namhaften Autoren gestützten, grenzüberschreitenden Literaturhandel mit dem Ziel, "Selbstverständlichkeiten aufzulockern". Zuletzt hat er in seiner "edition Krautgarten" ein Erinnerungsbüchlein aufgelegt, dass von der "Weltaneignung eines Kindes" handelt, die dem 1947 in Lüttich geborenen Kartheuser bis heute nicht ganz fremd ist. "Späne. Eine Wanderung durch die Zeit" verknüpft 50 Naturfotografien, die Kartheuser als "Metaphern des Glücks, der Wunschlosigkeit" begreift, weil sich in ihnen seine Kindheit kondensiert, mit kurzen literarisierten, zweisprachigen Texterläuterungen zu bildhaften Weissagungen. cisBruno Kartheuser: Späne. Eine Wanderung durch die Zeit. edition Krautgarten, 99 S., 17 €