| 13:00 Uhr

Gladbachs letzter Test
Müsel trifft doppelt gegen Wegberg-Beeck

Borussia hat das letzte Testspiel der Vorbereitung 5:1 gewonnen. Mitgespielt hat zum ersten Mal in dieser Vorbereitung auch Thorgan Hazard.

Thorgan Hazard hat sein Vorbereitungs-Debüt gegeben beim letzten Testspiel der Borussen gegen ihren Partnerverein, den Oberligisten FC Wegberg-Beeck. Der Belgier, der mit den „Roten Teufeln“ bei der WM in Russland Platz drei belegt hatte, war erst am Montag ins Training eingestiegen. Er spielte im Dreierangriff 45 Minuten auf der linken Seite. Ein Tor erzielte Hazard aber nicht. Beim 5:1-Sieg im Borussen-Stadion trafen Josip Drmic, Jonas Hofmann, Mandela Egbo und Torben Müsel (2).


Das Spiel war eingebettet in das Familienfest der Borussen, das zeitgleich rund um das Stadion war. 10.000 Fans schauten sich das Spiel an. Trainer Dieter Hecking bot eine komplett andere Startelf auf als am Samstag beim 1:3 gegen Espanyol Barcelona. Im zentralen Mittelfeld spielte Tobias Strobl auf der Sechs, davor bildeten Jonas Hofmann und Florian Neuhaus die Doppel-Acht. Nachdem Michael Cuisance und Denis Zakaria gegen Barcelona nicht so recht ins Spiel kamen, waren Hofmann/Neuhaus deutlich effektiver, beide haben, das war schon zuvor in der Vorbereitung zu sehen, ein gutes Gespür für die Tiefe, die nötig ist, um den Gegner zu gefährden.

Drmic gab am Sonntag den klassischen Mittelstürmer im Dreierangriff. Gegen Espanyol hatte der Schweizer nach seiner Einwechslung zum zwischenzeitlichen 1:2 getroffen, auch am Sonntag erzielte er das erste Borussen-Tor. Nach einer Flanke von Oscar Wendt schoss er den Ball mit der Stirn ins Tor zum 1:0 (21.).



Fünf Minuten später hatte Drmic die nächste Chance. Zunächst scheiterte Florian Neuhaus an Stefan Zabel, dem Wegberger Torhüter. Der parierte dann auch den Nachschuss von Drmic, bevor Thorgan Hazard den Ball über die Querlatte schoss. In der 36. Minute hatte Hazard die nächste Gelegenheit, doch ein Wegberger klärte vor dem Einschussbereiten.

Nach dem Seitenwechsel blieb Hazard in der Kabine. Hecking stellte wie gegen Eypanyol auf ein 3-5-2-System um, in dem Torben Müsel nun neben Drmic stürmte. Auch Michael Cuisance kam zum Einsatz. Das 2:0 war ein „halbes“ Drmic-Tor. Der Schweizer nahm eine Hereingabe von Wendt direkt, traf den Pfosten, von dort sprang der Ball an den Fuß von Hofmann, der ihn zum 2:0 ins Tor lenkte. Auch das 3:0 bereitete Wendt vor. Dieses Mal war sein Verteidiger-Pendant Mandela Egbo der Adressat. Der Engländer traf aus kurzer Distanz (62). so war es auch bei Shpend Hasani, der das Ehrentor der Gäste erzielte, bevor Torben Müsel mit seinem zweiten Tor den Endstand herstellte.

Am Sonntag um 18.30 Uhr ist das erste Pflichtspiel. In der ersten DFB-Pokalrunde treten die Borussen dann beim BSC Hastedt in Bremen an, der wie Wegberg ein Fünftligist ist. Dienstag und Mittwoch sind jeweils trainingsfrei, am Mittwoch um 10 Uhr steigen die Borussen wieder ins Training ein.

Borussia Sippel – Egbo, Hanraths (46. Cuisance), Mayer, Wendt – Strobl - Neuhaus, Hofmann – Feigenspan (46. Müsel), Drmic, Hazard (46. Pazurek).

Tore 1:0 Drmic (21.), 2:0 Hofmann (55.), 3:0 Egbo (62.), 4:0 Müsel (71.), 4:1 Hasani (77.), 5:1 Müsel (84.).

Zuschauer: 10.000