| 16:30 Uhr

Borussias U23 hat Nachholbedarf
Arie van Lent will die ersten Heimpunkte

Zweimal hat Borussias U23 auf eigenem Platz verloren. Das soll am Samstag gegen den Wuppertaler SV anders werden. Von Sascha Köppen

Nach zwei Heimniederlagen und fünf Auswärtspunkten möchte Borussias U23 in der Regionalliga West am Samstag um 14 Uhr im Grenzlandstadion endlich daheim etwas holen. Gegner ist der Wuppertaler SV, der zwei Punkte mehr gesammelt hat.


Der WSV hat auswärts bislang nur einen Zähler geholt, die übrigen sechs Punkte stammen aus zwei Heimsiegen gegen die Aufsteiger aus Herkenrath und Straelen. In Christopher Kramer verfügen die Wuppertaler über einen der besten Stürmer der Liga, der kurz vor Ablauf der Wechselfrist noch ein Angebot des Liga-Konkurrenten Viktoria Köln vorliegen hatte, dass der WSV ausschlug. Fünf Tore hat Kramer in fünf Spielen erzielt, er führt damit die Liga-Torschützenliste an.

„Natürlich ist es so, dass man über einen solchen Spieler noch einmal gesondert spricht. Und den Jungs, die gegen ihn spielen könnten, ist auch klar, dass sie vor allem bei Standards und langen Bällen höllisch aufpassen müssen, noch etwas enger an ihm dran sind als sonst“, sagt Borussias Trainer Arie van Lent.



Sein Team muss die Balance zwischen dem offensiv inspirierten Auftritt gegen Fortunas Zweite, der defensiv aber zu fehlerhaft war, und dem defensiv sicheren 0:0 in Rödinghausen zu finden.

„Wenn wir das Gute aus diesen beiden Spielen zusammenbekommen, dann sind wir am Ziel“, sagt der Coach. „Dass wir das bisher nicht geschafft haben, wurmt auch die Spieler, das ist schon deutlich zu spüren.“ Die Wuppertaler schätzt van Lent noch stärker ein, als die sieben Punkte es aussagen. „Zuletzt gegen Straelen hat der WSV seine Chancen genutzt, das wäre aber auch gegen Verl schon möglich gewesen.“

Fehlen wird den Borussen auch gegen Wuppertal weiterhin Aaron Herzog (Muskelfaserriss). Fraglich ist der Einsatz von Mike Feigenspan, der schon beim 0:0 in Rödinghausen früh vom Feld musste. Eher schlecht sieht es auch für den angeschlagenen Justin Hoffmanns aus. Kommen von den Profis indes wieder Florian Meyer, Mandela Egbo und Torben Müsel zur U23, sollte es aber genug Optionen geben.

Für van Lent, der seit Freitag Geburtstag 48 Jahre alt ist, wäre der erste Heimsieg natürlich ein hübsches nachträgliches Geburtstagsgeschenk.