Merzig: Bohrer-Brüder gemeinsam bei VLN-Rennserie am Start

Merzig : Bohrer-Brüder gemeinsam bei VLN-Rennserie am Start

() Sebastian Bohrer aus Merzig hat den Einstieg in die Rennserie der internationalen VLN Langstreckenmeisterschaft gepackt. Diese Breitensport-Rennserie wird seit 1977 auf der Nordschleife des Nürburgringes ausgetragen. Wie sein älterer Bruder Michael (34), wird nun auch der sechs Jahre jüngere Sebastian bei diesen Rennläufen an den Start gehen. Möglich machten dies zwei dritte Plätze bei Vier-Stunden-Qualifikationsrennen vor der aktuell laufenden Sommerpause. Ende Juni schaffte Sebastian Bohrer in der Rennklasse VT2 für Serienfahrzeuge mit zwei Litern Hubraum und Turbolader einen dritten Platz. Zwei Wochen später landete er erneut auf Rang drei und darf somit am 19. August erstmals beim Sechs-Stunden-Rennen der internationalen VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring starten.

Sehr erfolgreich liefen die beiden letzten Läufe vor der Sommerpause auch für Sebastians Bruder Michael in der Rennklasse SP3: Beim Rennen Ende Juni schafften sie im Training eine Pole Position, am Ende des Rennens landeten sie auf Rang zwei. Auch 14 Tage später startete Michael Bohrer von der Pole Position aus, fiel aber bis zum Zieleinlauf wegen technischer Schwierigkeiten auf Rang drei zurück. Gemeinsam fiebern die beiden Rennsportler aus der Kreisstadt nun ihrem Start beim Sechs-Stunden-Rennen am 19. August entgegen.