Blindenverband kritisiert deutsche Museen

Blindenverband kritisiert deutsche Museen

Blindenverband kritisiert deutsche MuseenBerlin. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) fordert mehr barrierefreie Ausstellungen in Museen. Dazu seien Orientierungshilfen und spezielle Leitsysteme in Museen notwendig, sagte der Leiter der Koordinationsstelle Tourismus beim DBSV, Rüdiger Leidner

Blindenverband kritisiert deutsche MuseenBerlin. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) fordert mehr barrierefreie Ausstellungen in Museen. Dazu seien Orientierungshilfen und spezielle Leitsysteme in Museen notwendig, sagte der Leiter der Koordinationsstelle Tourismus beim DBSV, Rüdiger Leidner. "Es gibt kein einziges Museum in Deutschland, das mehr als ab und zu Sonderführungen für Blinde bietet." Leidner räumte ein, dass die nötigen Navigationsgeräte noch sehr groß und teuer seien. Blinde und Sehbehinderte bräuchten Audioguides, die ihre Informationen automatisch abspielten, wenn der Besucher in die Nähe des Exponates komme. dapdHollywood paktiertmit BollywoodNeu Delhi/Los Angeles. Hollywood und das indische Bollywood, die größten Filmproduktionsstätten, haben eine verstärkte Kooperation bei der Produktion und dem Vertrieb von Filmen beschlossen; das teilte die Motion Picture Association of America (MPAA) mit. Ein gemeinsamer Filmrat soll indische Produktionen in Los Angeles fördern. dpaNaturkundemuseum Berlin verliert LeiterBerlin. Nach fünf Jahren nimmt der Generaldirektor des Berliner Naturkundemuseums, Reinhold Leinfelder, seinen Hut. Unter ihm war das Museum, das weltweit zu den besten seiner Art zählt, zum Besuchermagneten avanciert. Der Geologe und Paläontologe will sich mehr der Forschung und Lehre widmen. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung