| 20:29 Uhr

Leserbrief Plädoyer für andere Schulstruktur
Blick über den Tellerrand lohnt

Für eine neue Schulstruktur

Viel Zutreffendes las ich im Interview mit Wolfram Peters, etwa die Ansätze für eine „andere Schulstruktur“: einen Ausbildungsweg mit berufspraktischem Einschlag (sozial-pflegerisch/Hauswirtschaft, gewerblich-technisch, wirtschaftlich), den Gymnasien so nicht vermitteln. Das System soll durchlässig sein, um den nächsthöheren Abschluss ohne größere verwaltungstechnische Probleme zu erreichen. Die gute Nachricht: Das System existiert! Die Beruflichen Schulen bieten diese Durchlässigkeit. Diese Schulformen gibt es in vier berufspraktischen Richtungen. Der Blick über den gymnasialen Tellerrand lohnt sich.