1. Blaulicht

Wohnhaus-Brand in Wadern: Nachbar rettet Bewohner - Feuerwehr lang im Einsatz

Einsatz bis in den späten Abend : Junger Mann rettet Nachbarn aus brennendem Wohnhaus in Wadern (mit Bildergalerie)

Feuer und Rauch haben einen Bardenbacher auf die Gefahr beim Nachbarn aufmerksam gemacht. Der reagierte umgehend und bewahrte nach einem Bericht der Polizei so die Bewohner vor Schlimmerem.

Wegen eines Wohnhausbrandes im Waderner Stadtteil Bardenbach haben die Bewohner zumindest vorerst ihr Dach über dem Kopf verloren. Denn das Feuer machte am Samstag, 13. August, auch das Innere zunichte. Dabei hatten die Betroffenen gar nichts von den Flammen mitbekommen.

Nach Angaben eines Polizeisprechers waren die Helfer um 15.15 Uhr gerufen worden. Der Nachbar hatte Feuer und Rauch hinter dem Haus nebenan entdeckt.

Darauf schlug er bei Polizei und Feuerwehr Alarm. Durch das Fenster des brennenden Gebäudes sah er unbekümmert die Bewohner im Wohnzimmer. Der Mann und die Frau sollen sich dort aufgehalten haben, ohne etwas von dem Drama mitzubekommen, dass sich da anbahnte.

Dem jungen Mann gelang es nach Polizeischilderungen, durch Rufe und Klopfen an die Scheibe auf sich und die Gefahr aufmerksam zu machen. Danach retteten sich die Opfer ins Freie.

Auch am Morgen nach dem Brand musste gelöscht werden

Bis in die späten Abendstunden soll der Löscheinsatz zahlreicher Feuerwehren gedauert haben. Noch am frühen Sonntagmorgen mussten Wehrleute abermals anrücken, um nachzulöschen.

Das Haus sei zurzeit nicht zu bewohnen. Die Betroffenen kamen bei Verwandten unter, berichtet der Sprecher. Das Haus sei versiegelt. Ein Gutachter soll am Dienstag nach dem Feiertag Mariä Himmelfahrt den Unglücksort inspizieren. Bislang haben die Ermittler keine Hinweise auf die Brandursache sowie zur Schadenshöhe.

Feuerwehrleute werden beim Einsatz verletzt

Die Bewohner sowie der Nachbar, der das Feuer erspäht hatte, blieben unverletzt. Allerdings mussten zwei Feuerwehrleute behandelt werden. Sie hatten durch herabstürzende Ziegel Blessuren davongetragen. An dem Großeinsatz waren nach Polizeiinformationen Wehren aus den Waderner Stadtteilen Bardenbach, Büschfeld, Noswendel, Wadern, Nunkirchen und aus der Kreisstadt Merzig beteiligt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Junger Mann rettet Nachbarn aus brennendem Wohnhaus in Wadern - So sah es beim Einsatz aus