1. Blaulicht

Weiskirchen: Paar leugnet dreiste Aktion in Rewe – trotz erdrückender Beweise​

Weiskirchen : Diebes-Paar leugnet dreiste Aktion in Rewe-Markt – trotz erdrückender Beweise

Mit einem pickepackevollen Einkaufwagen zum Auto auf dem Parkplatz und ab – ohne zu bezahlen: Das hat sich zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen zugetragen. Ein Mann und eine Frau wollten so auf und davon und ließen sich noch nicht einmal von einem Mitarbeiter abhalten.

Den Einkauf soweit erledigt, den Einkaufswagen gepackt und die Besorgungen ans Auto bringen: Soweit nichts Ungewöhnliches. Allerdings fällt es auf, wenn der Kunde mit den Waren aus dem Laden marschiert, zum Wagen schreitet und losdüsen will, ohne dafür zu löhnen. So am Samstagmittag, 2. Juli, in Weiskirchen passiert. Dabei weist zumindest eine Beschuldigte alle Vorwürfe weit von sich, obwohl die Beweislast offenbar kaum Ausreden zulässt.

Weiskirchen: Dreistes Paar verlässt Rewe-Markt ohne zu bezahlen

So soll ein Paar gegen 12.15 Uhr den Rewe-Markt zwischen Weiskirchen und Ortsteil Thailen verlassen haben. Vor sich her schoben sie den prallgefüllten Einkaufswagen. Darin Produkte im Gegenwert von mehr als 300 Euro, wie ein Waderner Polizeisprecher berichtet. Doch den Umweg an der Kasse vorbei hatten sich die Frau und der Mann erspart. Direkt steuerten sie ihr Auto vor dem Lebensmittelmarkt an.

Ein Mitarbeiter beobachtete die beiden dabei und folgte ihnen. Vor der Tür stellte er sie zu Rede, was die 56-Jährige und ihren 62 Jahre alten Begleiter recht wenig beeindruckte. Sie verstauten das, was sie aus dem Laden bugsiert hatten, setzten sich in ihre Karosse und düsten hinfort.

Rewe-Markt in Weiskirchen: Überwachungskamera zeichnet Diebstahl auf

Die Polizei traf die Thailenerin wenig später zuhause an. Sie war sich keiner Schuld bewusst, widersprach dem Diebstahl. Das Brisante: Eine Überwachungskamera des Geschäfts hatte aufgezeichnet, wie sie und der Mann hinausgingen, ohne zu bezahlen.

Die Beschuldigte verteidigte sich, sie hätten sich noch umsehen wollen und nach Blumen Ausschau gehalten, die Rewe ebenfalls feilbot. Ihren Begleiter wollten die Ermittler ebenfalls zu der Tat befragen. Den erreichten sie aber weder bei ihr noch an seiner Adresse in Weiskirchen.

Weiskirchen: Dreistes Diebes-Paar schlug bereits einmal zu

Es war übrigens nicht das erste Mal, dass das diebische Paar mit genau der gleichen Masche im selben Rewe-Markt aufgeflogen war. Bereits vor zwei Wochen versuchten sie erstmals ihr Glück auf diese Art und Weise, preisgünstig an Lebensmittel heranzukommen, wie der Behördensprecher weiter berichtet. Auch da war der Einkaufswagen gut gefüllt an den Kassiererinnen vorbeigerollt worden. Der Wert der Waren damals: in ähnlicher Höhe wie im aktuellen Fall.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Mit <a href="https://twitter.com/hashtag/Einkaufwagen?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Einkaufwagen</a> zum <a href="https://twitter.com/hashtag/Auto?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Auto</a> und ab – ohne zu bezahlen: Das hat sich zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen zugetragen. Ein <a href="https://twitter.com/hashtag/Paar?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Paar</a> wollten so auf und davon und ließen sich noch nicht einmal von einem Mitarbeiter von <a href="https://twitter.com/hashtag/Rewe?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Rewe</a> in <a href="https://twitter.com/hashtag/Weiskirchen?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Weiskirchen</a> abhalten. <a href="https://t.co/S12v3r3amc">https://t.co/S12v3r3amc</a></p>&mdash; Saarbrücker Zeitung (@szaktuell) <a href="https://twitter.com/szaktuell/status/1543521183995396096?ref_src=twsrc%5Etfw">July 3, 2022</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Da den Beschäftigten das Paar deswegen bereits bekannt war, waren die Angestellten am Samstag besonders aufmerksam, wie es auf SZ-Nachfrage heißt. Und sie sollten mit ihren Befürchtungen Recht behalten.