1. Blaulicht

Völklingen: 20 verletzte Kinder nach Schulbus-Vollbremsung

Vollbremsung in der Völklinger Kühlweinstraße : Schulbus muss wegen 10-Jährigem bremsen - 20 Kinder verletzt

Als ein Kind auf die Straße trat, musste ein Schulbus-Fahrer in Völklingen am Montagmorgen auf die Bremse treten. Die Vollbremsung sorgte für einen Großeinsatz von Rettungsdiensten.

20 Kinder wurden am frühen Montagmorgen gegen 7.40 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Kühlweinstraß in Völklingen verletzt. Die Kinder fuhren allesamt in einem Schulbus, der aus Richtung Innenstadt in Fahrtrichtung Röchlinghöhe unterwegs war.

In Höhe des Anwesens Nr. 35 trat unvermittelt ein zehnjähriger Junge zwischen zwei an der Seite geparkten Pkw auf die Fahrbahn, um diese von links nach rechts zu überqueren. Der 51-jährige Schulbus-Fahrer war zur Vollbremsung gezwungen - und brachte den Bus noch rechtzeitig vor dem Jungen zum Stehen.

Von den 54 Businsassen wurden durch die Vollbremsung insgesamt 20 Kinder leicht verletzt. Wie die Polizei auf SZ-Anfrage mitteilte, handele es sich bei den Verletzungen um blaue Flecken und Prellungen - kein Kind sei schwerer verletzt. Der Rettungsdienst war laut der Polizeiinspektion Völklingen mit 21 Einsatzkräften vor Ort, die die Kinder erstversorgten und dann in die umliegenden Krankenhäuser brachten.

Die Eltern der verletzten Kinder wurden laut Polizei durch den Schulsozialdienst in Kenntnis gesetzt. Die unverletzten Kinder wurden weiter in ihre Grundschule gefahren.