Verkehr zweieinhalb Stunden lang behindert 72-jähriger Motorradfahrer bei schwerem Unfall in Dudweiler lebensgefährlich verletzt

Dudweiler · Ein 72-jähriger Motorradfahrer schwebte nach einem Unfall in Dudweiler in Lebensgefahr. Dabei wollte er eigentlich einen Unfall verhindern.

Unfall in Dudweiler: Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt
Foto: dpa/Daniel Karmann

Bei einem schweren Unfall in Dudweiler ist ein Motorradfahrer am Dienstagmittag lebensbedrohlich verletzt worden. Das teilt die Polizeiinspektion Sulzbach mit.

Laut Polizei kam es zu dem Unfall, da eine 75-jährige Autofahrerin nicht beachtete, dass der 72-jährige Motorradfahrer Vorfahrt hatte. Gegen 12 Uhr sei sie über die Kreuzung Beethovenstraße/Im Birkenfeld/Liesbet-Dill-Straße gefahren. Der Motorradfahrer, der eigentlich Vorfahrt hatte, habe einen Zusammenstoß verhindern wollen und darum stark abgebremst. Dabei sei er gefallen und habe sich lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

Saarland: In diesen Städten ist die Kriminalität am höchsten
53 Bilder

Hier ist die Kriminalität im Saarland am höchsten

53 Bilder
Foto: dpa/David Inderlied

72-jähriger Motorradfahrer schwebt nach Unfall nicht mehr in Lebensgefahr

Der 72-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Laut Polizei schwebt er mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr, aber befindet sich weiter in stationärer Behandlung. An seinem Motorrad entstand erheblicher Sachschaden. Das Auto und die 75-jährige Fahrerin blieben unversehrt.

Während der Unfallaufnahme kam es im Bereich der Beethovenstraße zweieinhalb Stunden lang zu Verkehrsbehinderungen. Die Polizeiinspektion Sulzbach hat auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Saarbrücken einen Unfallgutachter hinzugezogen. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. (06897) 9330 bei der Polizeiinspektion Sulzbach zu melden.

(red)