1. Blaulicht

Unfall bei Nohfelden: 5000 Liter Milch laufen aus, Feuerwehr im Einsatz

Auf glatter Straße : 5000 Liter Milch bei Nohfelden ausgelaufen

Ein mit 14 000 Liter befüllter Milchtransporter ist auf schneeglatter Straße in den Graben gerutscht. Damit flossen Tausende Liter aus. Mitarbeiter des Landesumweltamtes waren da, um die Auswirkungen auf den nahen Bachlauf zu erkunden.

Schwerer Unfall auf der Landstraße 316 bei Nohfelden-Wolfersweiler: Dabei ist die Fahrerin eines Milchlasters verunglückt. Dieser Zwischenfall hatte erhebliche Folgen, wie ein Sprecher der Waderner Polizei am Sonntag berichtet. Demnach war der Lkw bereits am Freitag, 26. November, von der Straße abgekommen. Gegen 22 Uhr geriet der Transporter auf Schnee bedeckter Strecke ins Rutschen und glitt daraufhin in den Graben. Das gesamte Gefährt stürzte um. Dabei wurde der Tank beschädigt, der mit 14 000 Liter Milch gefüllt war. Rund 5000 Liter davon liefen aus und ergossen sich unter anderem in den nahen Mörschbach.

Das rief auch das Landesamt für Umwelt und Arbeitsschutz (Lua) auf den Plan. Denn solche Mengen Milch, die sich auf einmal in die Natur ergießen, bedrohen nach Angaben eines Feuerwehrsprechers auch das Ökosystem. Darum kamen Wehrleute zum Einsatz, um Sperren zu errichten. Gleichzeitig unterstützte das Technische Hilfswerk (THW). Das Leck wurde abgedichtet.

 Der in den Graben gerutschte Milchtransporter.
Der in den Graben gerutschte Milchtransporter.

Um den Transporter mit Spezialkränen wieder aufrichten zu können, musste die übrige Milch abgepumpt werden. Die Fahrerin (47) aus Rheinland-Pfalz kam mit leichten Verletzungen davon. Der Einsatz dauerte bis Samstagmittag.