1. Blaulicht

Unfall auf der A620 mit mehreren Fahrzeugen -Vollsperrung

Vollsperrung der Autobahn im Berufsverkehr : Unfall auf der A620 mit mehreren Fahrzeugen zwischen Klarenthal und Völklingen

Am Mittwochmorgen kam es auf der A620 zwischen der Anschlussstelle Saarbrücken-Klarenthal und Völklingen-Ost zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Saarlouis.

Am Mittwoch kam es gegen 6.44 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der A620 unter Beteiligung mehrerer Fahrzeuge.

Zunächst befuhr ein 23-Jähriger mit seinem Ford Ka die Autobahn zwischen der Anschlussstelle Klarenthal und Völklingen Ost in Fahrtrichtung Saarlouis und stieß dann vermutlich aus Unachtsamkeit mit dem vorausfahrenden Fiat eines 71-Jährigen zusammen.

In der Folge schleuderte der Ford Ka etwa 50 Meter über die linke Fahrspur, stieß mit der Mittelschutzplanke zusammen und kam auf der linken Fahrspur zum Stehen. Der nachfolgende 21-jährige Fahrer eines Seat, der zu diesem Zeitpunkt die linke Fahrspur befuhr konnte dem stehenden Ford Ka noch nach rechts auszuweichen. Auch die nachfolgende 29-jährige Fahrerin eines Audi konnte nach rechts ausweichen, stieß jedoch beim Ausweichmanöver mit dem vorausfahrenden Seat des 21-Jährigen zusammen.

In der Folge kam die junge Frau dann nach dem Anstoß gegen die Mittelschutzplanke zum Stehen. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Durch die zeitweise Vollsperrung der A620 in Fahrtrichtung Saarlouis kam es zu starken Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr.

Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Völklingen unter der Telefonnummer 06898 2020 in Verbindung zu setzen.