1. Blaulicht

Umwelt-Alarm in der Nacht: Feuerwehr-Einsatz im Bürgerpark Saarbrücken

Feuerwehr im Einsatz : Umweltalarm in der Nacht: Unbekannte zerstören Gewässer im Saarbrücker Bürgerpark

Noch in der Nacht sind Experten des Landesumweltamtes vor Ort gewesen, um das Ausmaß der Umweltverschmutzung abzuschätzen. Unbekannte hatten zuvor mit vermutlich geklauten Feuerlöschern erheblichen Schaden angerichtet.

Viel zu retten war in der Nacht auf Donnerstag, 6. Januar, nicht mehr. Als die Berufsfeuerwehr gegen 0.15 Uhr an die Unglücksstelle kam, trieb bereits ein weißer Film über dem Wasser. Kurz darauf waren auch Vertreter des Landesamtes für Umwelt und Arbeitsschutz (Lua) da, um in einer ersten Betrachtung abzuschätzen, was die Tat für Auswirkungen haben könnte

Wie ein Polizeisprecher des Führungs- und Lagezentrums in Saarbrücken am frühen Donnerstagmorgen auf SZ-Anfrage mitteilte, hatten Unbekannte mit Feuerlöschern ganze Arbeit geleistet. Sie drückten auf den Knopf und ließen das Pulver in den Weiher des Malstatter Bürgerparkes nahe des Saarufers.

Ein Passant entdeckte gegen 23.30 Uhr, die Tat und alarmierte die Polizei. Die kurz darauf herbeigerufene Feuerwehr konnte zuerst nicht viel mehr ausrichten, außer die Feuerlöscher aus dem Wasser zu ziehen, berichtet ein Feuerwehrsprecher. Zuvor hatten Ermittler bereits andere Feuerlöscher heraugefischt, die sie erreichen konnten.

Insgesamt soll der Inhalt von fünf Feuerlöschern ins Gewässer gesprüht worden sein. Möglicherweise stammen die Geräte aus einem Parkhaus. Von dort aus war bereits gegen 20 Uhr ein Diebstahl gemeldet worden. Ob es sich um die Geräte handelt, die dann im Bürgerpark zum Einsatz der Täter kamen, soll nun geklärt werden.

Ebenso wollen sich Lua-Experten heute ein konkretes Bild über das ganze Ausmaß des Schadens verschaffen. Nach Feuerwehrangaben habe keine Gefahr für umliegendes Gelände bestanden, da es sich um ein Gewässer ohne Abfluss handle.