1. Blaulicht

Überfall auf Spielcasion in Freudenburg: Täter droht mit Pistole und erbeutet Geld

Kripo ermittelt : Überfall auf Spielcasino – so gelangte der bewaffnete Täter mit dem blauen Bauarbeiterhelm an die Beute

Bei einem Überfall hat in der Nacht zu Donnerstag, 7. Oktober, ein Unbekannter den Mitarbeiter eines Spielcasinos überfallen und ausgeraubt. Dabei bedrohte der Täter in auffälliger Montur sein Opfer.

Bewaffneter Raubüberfall in Freudenburg/Landkreis Trier-Saarburg: Dabei hat ein Mann nicht nur die Tageseinnahmen aus der Kasse eines Spielcasinos erbeutet. Das Opfer wurde gezwungen, sich in der Toilette einzusperren. 

Wie ein Sprecher des Trierer Polizeipräsidiums berichtet, war der Täter kurz nach Mitternacht ins Burgcasino gekommen. Sofort zückte er eine Pistole und hielt damit die Bedienung in Schach. Der Räuber verlangte Geld. Der Angestellte öffnete sofort die Kasse, der Fremde langte zu. Doch nicht nur das: Er griff auch nach der Geldbörse seines Opfers und klaute Bares. Dann verwahrte er seine gesamte Beute in einer blauen Stofftasche. 

Um einen möglichen Verfolger abzuschütteln, nötigte er den Casino-Beschäftigten, sich in die Toilette zu verziehen und hinter sich abzusperren. Dann floh der Täter. 

Jetzt sucht die Trierer Kripo nach dem Mann und setzt dabei auch auf Zeugen. Er soll etwa 1,80 Meter sein, kräftig bis muskulös, dunkel gekleidet.  Er war mit einer Sturmhaube und Kapuzenjacke vermummt. Auffällig an seinem Auftritt: Er trug zudem noch einen blauen Bauarbeiterhelm sowie blaue Gummihandschuhe.  Er sprach mit Akzent Deutsch. Zurzeit sei unklar, ob er Komplizen hatte. Auch ob es sich bei der Pistole um eine scharfe Waffe handelte, ist unbekannt.

Zeugenhinweise an die Kriminalpolizei in Trier: Tel. (0 65 12) 97 79 22 90.