1. Blaulicht

St. Ingbert: Unbekannte entsorgen Morphium im Wert von 50.000 Euro

Unglaublicher Fund in St. Ingbert-Rohrbach : Morphium im Wert von 50 000 Euro in Altpapier- und Altkleidercontainern entsorgt

Passanten entdeckten die illegal weggeworfenen Medikamente beim Entsorgen von Papier.

Unglaubliche Entdeckung neben der Rohrbachhalle in St. Ingbert-Rohrbach am Wochenende: Gegen 18.30 Uhr am Samstagabend wurde der Polizei St. Ingbert hier der Fund von illegal entsorgten Medikamenten in den Altkleider- und Papiercontainern in der Straße „Hinter den Gärten“ mitgeteilt. Passanten entdeckten die Medikamente beim Entsorgen von Papier.

Die eintreffenden Beamten stellten schnell fest, dass die Medikamenten-Entsorgung unübliche Ausmaße hatte. Sie fanden rund 1200 Packungen originalverpacktes, weiterhin haltbares Morphium sowie Benzodiazepine als Injektionslösung vor. Wie die Polizei St. Ingbert mitteilt, hat der Fund einen Gesamtwert von um die 50 000 Euro. Unsachgemäßes Hantieren mit den Medikamenten hätte für Menschen erhebliche gesundheitliche Risiken darstellen können, auch bereits bei bloßer Kontamination mit der Haut.

St. Ingbert: Unbekannte entsorgen Morphium im Wert von 50.000 Euro
Foto: Polizei St. Ingbert

Die Beamten gaben deshalb die Öffnung der Container in Auftrag. Wie die Inspektion St. Ingbert weiter mitteilt, liegt der Fall nun bei der Fachdienststelle des Landespolizeipräsidiums und dem Kriminaldienst Sulzbach. Bisherige Ermittlungen würde daraufhin deuten, dass die große Menge an Medikamenten offensichtlich einer Einzelperson verschrieben worden sei, so die Polizei. Nicht einmal in einem Krankenhaus seien derart große Mengen der entsprechenden Medikamente vorzufinden.

Die Polizei bittet daher mögliche Zeugen um Hinweise zu der illegalen Entsorgung unter Tel. 06894/1090.