Polizei ermittelt gegen Unbekannt Unbekannter setzt sieben Hundewelpen im Saarland aus – Polizei rettet Tiere

Lebach · Mehrere Hundewelpen wurden in Lebach ausgesetzt. Die Polizei rettete die kleinen Racker.

Die Polizeiinspektion Lebach hat sieben ausgesetzte Hundewelpen gerettet.

Die Polizeiinspektion Lebach hat sieben ausgesetzte Hundewelpen gerettet.

Foto: Junge Gruppe Saar/Facebook

Die Polizei Lebach hat am Dienstag, 5. September, mehrere Hundewelpen gerettet. Am Vormittag gegen halb zehn kam ein Anruf mit dem Hinweis, dass Hunde in einer Kiste in der Hans-Schardt-Straße in Lebach im Saarland gefunden worden seien. Die Beamten stellten vor Ort eine Umzugskiste mit sieben Hundebabys fest. Die kleinen Racker wurden mit auf die Polizeistelle genommen und schließlich an das Tierheim Dillingen übergeben.

Junge Gruppe Saar teilt Foto auf Facebook

Das Foto der geretteten Hundewelepen teilte die „Junge Gruppe Saar“ der Gewerkschaft der saarländischen Polizei auf Facebook und schrieb dazu: „Heute konnten 7 ausgesetzte Hundewelpen von der Polizeiinspektion Lebach gerettet werden. Die kleinen wurden ins Tierheim nach Dillingen gebracht.“

Polizei ermittelt gegen Unbekannt

Wer die Tiere ausgesetzt hat, dazu hat die Polizei noch keine Informationen. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Lebach, Telefon (0 68 81) 50 50.