1. Blaulicht

Schnee und Glätte führen zu Verkehrsbehinderungen im Saarland

Glatte Straßen im Saarland : Schnee und Glätte führen zu Verkehrsbehinderungen im Saarland

Aufgrund von Schnee und Glätte kam es im Saarland am Montagmorgen zu 36 Unfällen und 62 Einsätzen der Polizei. Auch der ÖPNV ist betroffen.

Wie die Führungs- und Lagezentrale der Polizei im Saarland auf SZ-Anfrage bestätigte, kam es im Saarland am Montagmorgen aufgrund von Schnee und Glätte insgesamt zu 36 Unfällen. Alle seien glimpflich und ohne Verletzte verlaufen. Die Schwerpunkte seien dabei der Saarpfalz-Kreis, Neunkirchen und das Saarbrücker Umland gewesen, so die Polizei. Im Westen sei die Lage „übersichtlich“.

62 Mal musste die Polizei insgesamt wegen der Wetterlage ausrücken. Die Tendenz sei aktuell aber rückläufig, sagte ein Polizeisprecher.

Wie die Saarbahn am Morgen meldete, kommt es aufgrund des Wetters auch im Busbetrieb zu Verzögerungen. Im gesamten Busliniennetz, insbesondere aber in den Höhenlagen, müsse man aktuell mit Verspätungen rechnen, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die Saarbahn fahre dagegen planmäßig.

Laut Deutschem Wetterdienst ist auch am Dienstag diese Woche noch mit einigen Schneeschauern zu rechnen. Im Rest der Woche soll es dann allerdings wieder wärmer werden.