1. Blaulicht

Saarland: Mutmaßliche Wohnwagendiebe in Frankreich festgenommen

Bandenkriminalität : 19 Fahrzeuge geklaut: Mutmaßliche Wohnwagendiebe in Frankreich festgenommen

In den Sommermonaten sind im Saarland zahlreiche hochwertige Wohnwagen gestohlen worden. Nun konnten die mutmaßlichen Täter in Frankreich festgenommen werden.

Die Tatorte der Wohnwagen-Diebstähle im Saarland erstreckten sich von Perl bis nach Blieskastel und lagen laut der saarländischen Polizei überwiegend in Grenznähe zu Frankreich. In einigen Fällen seien zeitgleich Kleintransporter und Pkw gestohlen worden, die nach Einschätzung der Ermittler beim Diebstahl der Wohnwagen verwendet wurden. Bei einer Reihe weiterer Taten sei es beim Versuch geblieben. Aufgrund der Grenznähe der Taten bestand bei den Beamten der Verdacht, dass eine Bande, die aus Frankreich heraus agierte und sich im Anschluss an die Straftaten auch wieder dorthin zurückzog, die Diebstähle verübt hatte.

Mit Ermittlern der Gendarmerie Hagenau gelang es, die mutmaßlichen Täter zu identifizieren. Die Bandenmitglieder sollen auch in Frankreich zugeschlagen haben. Sie hätten es vor allem auf Autos, Wohnmobile, Wohnwagen, aber auch auf hochwertige Werkzeuge oder Bargeld durch den Aufbruch von Kassenautomaten abgesehen.

Bereits am vergangenen Dienstag (16. November) wurden unter anderem in der Region Grand Est mehrere Objekte durchsucht und Haftbefehle vollstreckt. An dem groß angelegten Einsatz waren auch saarländische Polizeibeamte beteiligt. Insgesamt wurden sieben mutmaßliche Bandenmitglieder verhaftet. Es konnten insgesamt 19 Autos und Wohnwagen sichergestellt werden. Zudem verfügten die Täter über mehrere Schusswaffen und waren in Besitz von Betäubungsmitteln. Der Bande werden weit mehr als 50 Einzelstraftaten zugerechnet.