Vermehrtes Auftreten 78-Jähriger in St. Wendel wird Opfer von Trickdiebstahl – Polizei warnt vor Dieben in Supermärkten

St. Wendel · Am Mittwoch war ein 78-Jähriger in St. Wendel einkaufen. Er bezahlte mit seiner Kreditkarte. Doch als er den Supermarkt verlassen wollte, wurde er aufgehalten – und Opfer eines sogenannten Trickdiebstahls.

Saarland: Kreditkarten-Diebstahl in St. Wendel – Zeugen-Suche der Polizei
Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Ein 78-jähriger Mann ist in St. Wendel ausgeraubt worden – und das durch einen sogenannten Trickdiebstahl. Zum Überfall kam es in einem Supermarkt in der August-Balthasar-Straße.

Dort hatte der Mann seinen Einkauf mit der Kreditkarte bezahlt. Als sich der 78-Jährige vorm Ausgangsbereich befand, wurde er jedoch aufgehalten. Der Grund? Eine Frau vor ihm war sehr langsam unterwegs. Dadurch musste der Mann stehen bleiben. Zur selben Zeit rempelte ihn ein Mann absichtlich von hinten an – und stahl ihm dabei die Kreditkarte.

Daraufhin verließen die Frau und der Mann den Supermarkt in Richtung eines Fast-Food-Restaurants in der Nähe. Erst dann stellte das Opfer fest, dass ihm der Mann seine Kreditkarte aus seiner Hemdtasche gestohlen hatte. Die Polizei in St. Wendel warnt vor weiteren solcher Taten und rät, Geldbeutel und Handtasche sicher zu verstauen. In letzter Zeit sei es immer wieder zu Diebstählen von Geldbeuteln oder Handtaschen im Bereich St. Wendel gekommen.

Diebstahl in St. Wendel: So sehen die beiden Täter laut Polizei aus

Der Täter wird auf etwa 60 Jahre geschätzt, soll circa 1,90 Meter groß und schlank sein. Außerdem trug er bei der Tat eine blaue Jacke. Die Täterin wird auf circa 40 Jahre geschätzt; ihre Statur soll gedrungen sein.

Die Polizei St. Wendel sucht Zeugen, die Angaben zu dem Trickdiebstahl oder zu den beschriebenen Tätern machen können.

(smz)