1. Blaulicht

Saarland: Ekel-Attacken in Homburg – Unbekannter setzt Kotfallen

Unangenehme Spurensuche für die Polizei : Ekel-Attacken in Homburg – Unbekannter setzt Kotfallen

Zum wiederholten Mal setzt ein unbekannter Täter Duftmarken. Nicht nur für die Betroffenen eine ganz und gar unappetitliche Angelegenheit.

Schon wieder hat er es getan, vor einem Haus eine stinkende Hinterlassenschaft drapiert: menschlichen Kot. Diesmal traf es wiederum den innerstädtischen Bereich Zweibrücker Tor/Saarbrücker Straße. Wie ein Polizeisprecher am Samstag, 18. September, auf SZ-Nachfrage sagt, muss der Täter zwischen Donnerstag, 22 Uhr, und Freitag, 15 Uhr, zu Werke gegangen sein. Genauer sei die Zeit nicht einzugrenzen.

Es ist nicht das erste Mal, dass solche Haufen auftauchen. Nach Ermittlerangaben hatte der Unbekannte vor einigen Wochen ein Auto entsprechend versaut. Und auf einem Balkon hatte sich ein anderes Mal ein Karton mit Kot befunden.

Die Polizei geht davon aus, dass sich die Taten immer am späten Abend oder in der Nacht ereignen. Bislang gebe es noch keine Hinweise auf jenen, der sich so unangenehm bemerkbar macht. Laut Strafgesetzbuch handle es sich dabei um eine Beleidung. Um den Täter zu fassen, der für diese Ekel-Attacken verantwortlich ist, brauchen die Fahnder Zéugen.

Kontakt zur Polizeiinspektion der saarpfälzischen Kreisstadt: Tel. (0 68 41) 10 60.