Landgericht Zweimal versuchter Mord – Brandstifter (19) aus Neunkirchen verurteilt

Exklusiv | Saarbrücken/St. Ingbert/Neunkirchen · Im Frühjahr brach in St. Ingbert zweimal Feuer aus und hätte zur tödlichen Gefahr werden können. Einmal für eine Familie mit Kind (4), ein weiteres Mal für eine 97 Jahre alte Seniorin. Dafür wurde ein junger Mann aus Neunkirchen nun verurteilt. Und das soll längst nicht alles gewesen sein, was er verbrochen hat.

Feuerwehreinsatz in St. Ingbert: Eine brennende Hecke bedrohte in der Nacht auf den 19. März, ein Wohnhaus. Diese Brandstiftung wurde für eine Familie mit Kind (4) zur gefahr.

Feuerwehreinsatz in St. Ingbert: Eine brennende Hecke bedrohte in der Nacht auf den 19. März, ein Wohnhaus. Diese Brandstiftung wurde für eine Familie mit Kind (4) zur gefahr.

Foto: Florian Jung/Feuerwehr St. Ingbert

Feuer mitten in der Nacht. Dabei bringen die Flammen Menschen in Lebensgefahr. Recht schnell ist klar: Ein Brandstifter war am Werk. Wenige Tage nach der Tat schnappte die Falle zu. Nun wurde ein junger Mann aus Neunkirchen wegen dieser dramatischen Vorfälle vom Frühjahr verurteilt.