Bandenkriminalität Polizei stellt Diebe in Saarbrücken – samt einer halben Million Beute

Regionalverband Saarbrücken · Vergangene Woche erbeuteten mutmaßliche Bandenmitglieder Elektrowaren in Höhe von einer halben Million Euro im Saarland. Nun wurden sie samt Diebesgut von der Polizei gestellt.

Symbolbild: Am gestrigen Abend konnte die Polizei im Regionalverband drei Diebe stellen.

Symbolbild: Am gestrigen Abend konnte die Polizei im Regionalverband drei Diebe stellen.

Foto: dpa/Soeren Stache

Nach intensiven Ermittlungen konnten am gestrigen Abend drei Diebe samt ihrer Beute im Wert von fast einer halben Euro gestellt werden. Das teilt die Polizei mit. Festgenommen wurden die drei Männer im Alter zwischen 35 und 44 Jahren von einem Großaufgebot an Polizeikräften in ihren Wohnungen im Regionalverband Saarbrücken.

Ware wurde mit gefälschtem Abholschein gestohlen

Am Morgen des Freitag, 23. Februar, erschien einer der Männer mit einem angemieteten Sattelschlepper bei einem Logistikunternehmen in Völklingen. Nach bisherigen Erkenntnissen legte er dort eine gefälschte Abholbescheinigung vor und nahm schließlich einen auf dem Firmengelände stehenden Anhänger mit. Dieser war mit Elektrogeräten beladen und wurde noch am gleichen Tag in Saarbrücken leer aufgefunden.

Polizei fand weiteres Diebesgut

Die Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes sowie des Dezernates für Organisierte Kriminalität führten zu den zwei weiteren, mutmaßlich tatbeteiligten Personen. Bei den gestrigen Durchsuchungen wurde neben der Ladung des gestohlenen Anhängers auch andere hochwertige Ware gefunden. Darunter Badarmaturen, Mobiltelefone, Rasierapparate und Tablets.

Männer sind mutmaßlich Banden-Mitglieder

Die drei Männer sind mutmaßlich Teil einer Bande und werden im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern indes weiter an.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort