Kuriose Szene am Heizkraftwerk Römerbrücke Am Saarufer stecken geblieben: 40 Tonner verfährt sich in Saarbrücker Industriegebiet

Saarbrücken · Ein 40 Tonnen schwerer Lkw hat sich am Donnerstagmorgen im Gewerbegebiet Ost in Saarbrücken verfahren. Bei einem Rangierversuch auf einem Fußgängerweg am Saarufer blieb das Fahrzeug schließlich im Grünstreifen stecken.

Saarbrücken: Lkw verfährt sich und bleibt am Saarufer stecken
Foto: dpa/Monika Skolimowska

 Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag gegen 7.30 Uhr. Der polnische Lkw-Fahrer wollte nach Auskunft der Polizei eigentlich die Firma Schwamm im Saarbrücker Gewerbegebiet Ost anfahren. Doch stattdessen landete er auf einem asphaltierten Fußgängerweg, der am Ufer zwischen der Saar und dem Heizkraftwerk Römerbrücke liegt. Der Versuch, auf dem schmalen Weg zu rangieren, scheiterte. Der 40 Tonner fuhr sich im Grünstreifen am Saarufer fest.

Ein Abschleppwagen musste den Lkw aus der misslichen Lage befreien. Der Lkw-Fahrer konnte laut Polizei im Anschluss seine Fahrt fortsetzen.