1. Blaulicht

Saarbrücken: Hund droht in Saar zu ertrinken - Feuerwehr rettet ihn (Bilder)

Tierische Rettung in Saarbrücken : Hund droht in Saar zu ertrinken – Berufsfeuerwehr muss eingreifen (mit Bildergalerie)

Tierisch nasser Einsatz am Saarufer in Saarbrücken: Denn ein Fototermin fiel buchstäblich ins Wasser. Das wurde für einen Golden Retriever zu einem gefährlichen Verhängnis.

Ein Hund ist am Montag, 9. Mai, in große Gefahr geraten. Das Tier war in die Saar gerutscht und drohte zu ertrinken.

Wie ein Sprecher der Saarbrücker Berufsfeuerwehr meldet, war der Golden Retriever mit seiner Besitzerin am Ufer in der Landeshauptstadt unterwegs. Am frühen Nachmittag stoppten sie unterhalb des Staatstheaters. Dort plante die Frau ihren 13 Jahre alten Vierbeiner zu fotografieren.

Doch bei dieser geplanten Aktion geschah das Malheur: Der Hund rutschte nahe eines Stegs ins Wasser. Die Böschung war so steil, so dass er keine Chance hatte, aus eigener Kraft wieder zurück an Land zu gelangen. Das Tier drohte zu ertrinken.

Zwei Helfer kamen vorbei. Ihnen gelang es, den Hund provisorisch zu sichern, damit er nicht untergeht. Dann wurde die Berufsfeuerwehr alarmiert. Mit einer Steckleiter ebneten die Wehrleute dem nassen Tier den Weg zurück aufs Festland. Der Retriever kam unversehrt zurück.

Halterin Gaby Pas van Riet ist überglücklich, dass ihr Mathis wohlbehalten zurück ist. „Er ist ein guter Schwimmer“, sagt sie. „Doch er ist auch ein alter Hund. Die Kräfte lassen schnell nach.“ Und auch sein Gehör spiele nicht mehr so mit. So habe die Flöten-Professorin an der Musikhochschule mit Zurufen versucht, ihren Liebling auf einen seichteren Aufgang aus dem Fluss hinzuweisen. Doch Mathis habe diese Ruf wohl nicht gehört.

Pas van Riet hätte sich so gern bei den ersten Helfern bedankt, die noch vor der Feuerwehr eingegriffen haben. „Als ich aber mit der Feuerwehr sprach, waren die Beiden schon weg.“ Sie freue sich jedenfalls, dass es „noch so nette Menschen gibt“.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Diesen Golden Retriever retten Helfer vorm Ertrinken in der Saar