Schule rief Polizei Amok-Drohung an Berufsschule in Saarbrücken – Polizei nimmt 19-Jährigen fest

Update | Saarbrücken · Eine Drohung hat am Freitag zu einem Polizeieinsatz geführt. Dabei wurde ein Schüler festgenommen. Wie es dazu kam.

Saarbrücken: 19-Jähriger drohte seinen Mitschülern – Festnahme
Foto: BeckerBredel

Die Polizei in Saarbrücken hat am Freitag einen 19-Jährigen festgenommen. Wie die Polizei in Saarbrücken der Saarbrücker Zeitung mitteilte, kam es im Klassenraum des Technisch-gewerblichen Berufsbildungszentrums zu einem Streit. Beim Verlassen des Zimmers soll der 19-Jährige eine Drohung ausgesprochen haben. Dabei soll er auch angekündigt haben, mit einer Waffe in die Schule zurückkommen zu wollen. Der genaue Wortlaut werde derzeit noch ermittelt, so die Polizei. Dies war aber offenbar bedrohlich, denn die Schule verständigte, wie in Amok-Szenarien geübt, die Polizei.

Diese fand den Schüler schließlich auf seiner Arbeitsstätte in Saarbrücken und nahm ihn fest. Hinweise auf Waffenbesitz gibt es nach derzeitigem Ermittlungsstand noch nicht. Der 19-Jährige wird aktuell vernommen und seine Wohnung soll durchsucht werden. Eine Durchsuchung an der Schule fand nicht statt, da der Schüler nach der Drohung bereits die Schule verlassen hatte.

Amok-Alarm in Zweibrücken und Köln

Am Freitag hat es noch weitere Amok-Alarme in Deutschland gegeben. In Zweibrücken wurde dieser am Morgen in der Pestalozzi-Grundschule ausgelöst. Doch es stellte sich als falscher Alarm heraus. „Zu keiner Zeit bestand für die Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrpersonal eine Gefahr“, heißt es im Polizeibericht.

Auch in Köln gab es einen solchen Alarm. Die Beamten hätten aber „keine Feststellungen in Bezug auf einen bewaffneten Täter“. Bei der Durchsuchung sei aber Softair-Munition gefunden worden. Ein Zusammenhang zur Alarmauslösung werde geprüft.

Bereits am Dienstag hatte es einen vermeintlichen Amokalarm in der Otto-Hahn-Schule in Hamburg gegeben. Die Polizei war mit einem Großaufgebot angerückt, weil nach Aussage eines Zeugen ein mutmaßlich bewaffneter Jugendlicher das Gebäude betreten haben sollte. Doch in der Schule konnte Entwarnung gegeben werden. Die Hintergründe werden derzeit geprüft.