1. Blaulicht

Raubüberfall in Beckingen: 600 Euro Beute, Täter gefasst, Suche nach Opfer

Raubüberfall in Beckingen : Betrunkener erbeutet 600 Euro – Vom rechtmäßigen Besitzer ist aber weit und breit keine Spur

Die Polizei hat nach einem Raubüberfall den mutmaßlichen Täter gefasst. Was allerdings unklar ist: Wem gehört die Beute?

Nächtlicher Raubüberfall in Beckingen: Dabei hatte es ein Mann auf eine Gruppe junger Leute abgesehen. Er machte auch Beute, sollte daran aber nicht lange Freude haben, wie ein Merziger Polizeisprecher berichtet.

Demnach war der mutmaßliche Täter in der Nacht auf Sonntag auf seine Opfer gestoßen. Gegen 0.45 Uhr begegnete er ihnen. Er soll ziemlich aggressiv aufgetreten sein und einen der Jugendlichen angebrüllt haben.

Dabei beließ er es jedoch nicht: Er schlug nach einem der drei Jungs, schnappte sich dessen Portmonee und klaute daraus 600 Euro.

Eine junge Frau kam zu diesem Zeitpunkt vorbei, bekam den Streit mit. Sie soll versucht haben, den Angreifer zu beruhigen. Dadurch richtete sich seine Aggression gegen sie. Er holte gegen die 20-Jährige aus und streifte dabei ihre Wange, ohne sie zu verletzen.

Jetzt haute er Richtung Bahnhof ab. Derweil kam ein weiterer Zeuge vorbei. Er alarmierte die Polizei und beschrieb den Täter. Dann reichte der das Mobiltelefon der Frau, die den Vorfall schilderte. 

Kurze Zeit später erspähten Beamte eines Streifenwagens den Flüchtenden. Als dieser die Polizei bemerkte, versuchte er, sich in einer Hecke zu verstecken. Ohne Erfolg: Die Ermittler schnappten zu und nahmen ihn mit zur Wache. Dort stellten sie fest, dass er Drogen und Alkohol intus hatte. Und: Sie fanden das geraubte Geld.

Allerdings weiß die Polizei nicht, wem es gehört. Denn vom Opfer und von seinen Begleitern fehlt jede Spur. Auf den mutmaßlichen Täter kommen jetzt Ermittlungsverfahren wegen des Raubüberfalls und versuchter Körperverletzung zu.

Der Besitzer der 600 Euro und die beiden anderen Jugendlichen sollen sich nun bei der Polizei in Merzig melden: Tel. (0 68 61) 70 40.