Überwachungskamera filmt Frau Weiter auf der Flucht – Betrügerin räumt in Homburg Konto von Seniorin (73) ab

Update | Homburg · Eine junge Frau soll zunächst eine EC-Karte geklaut und damit dann ein Konto leergeräumt haben. Seitdem ist sie verschwunden. Die Polizei in Homburg fahndet nun öffentlich. Das Opfer hatte es der Täterin offenbar recht leicht gemacht. Zum Ermittlungsstand.

Mit diesem Foto der Überwachungskamera sucht die Polizei diese Diebin und Betrügerin.

Mit diesem Foto der Überwachungskamera sucht die Polizei diese Diebin und Betrügerin.

Foto: Polizeiinspektion Homburg

Richtig zugeschlagen hat eine Betrügerin in Homburg. Zunächst hatte sie ein EC-Karte gestohlen, dann machte sie sich damit am Konto ihres Opfers zu schaffen. Der Schaden ist beträchtlich, wie ein Sprecher der Polizei berichtet. Doch seit der Tat ist die Unbekannte auf und davon. Darum setzen die Fahnder nun auf Mithilfe aus der Bevölkerung. Doch auch Tage nach dem Aufruf bleibt die mutmaßliche Täterin verschwunden. Nach wie vor werden Hinweise benötigt.

Foto zeigt mutmaßliche Betrügerin in Homburg

Die Ermittler hatten am Freitag, 24. Mai, dazu ein Foto veröffentlicht. Dieses schoss die Überwachungskamera an einem Geldautomaten, als sich die junge Frau mit der gestohlenen Karte an dem Gerät zu schaffen machte. Mit diesem Bild geht die Polizei jetzt an die Öffentlichkeit, weil bisherige Nachforschungen kein Ergebnis brachten.

Wie die Beamten herausfanden, hatte das Opfer, eine 73-jährige Homburgerin, zunächst die Bankkarte in ihrer Geldbörse verstaut. Diese wiederum steckte in einer Umhängetasche. Geldbeutel und Karte muss die Täterin in einem unbeaufsichtigten Moment gestohlen haben.

Hohe Summe mit gestohlener Bankkarte abgehoben

Keine halbe Stunde danach schritt sie damit zu einem Automaten der Sparda-Bank in der saarpfälzischen Kreisstadt. Dort erhielt sie Zugriff aufs Ersparte der Bestohlenen. 2000 Euro soll die Unbekannte abgehoben haben.

Dabei soll es ihr das Opfer recht einfach gemacht haben, ans Bare zu gelangen. Denn im Portemonnaie sei auch die Geheimzahl gewesen, mit der die Betrügerin im Handumdrehen ans Geld kam.

Zeugenhinweise zur Tat von Mitte Februar in Homburg

Das alles soll sich am Donnerstag, 15. Februar, zugetragen haben. Gegen 14.20 Uhr habe die Fremde zugelangt. Auf dem Schnappschuss der Kamera am Geldautomaten der innerstädtischen Talstraße trägt die mutmaßliche Täterin eine Wollmütze.

Hinweise an die Polizei in Homburg: Telefon (0 68 41) 10 60.

(hgn)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort