1. Blaulicht

Polizei: Serientäter in Homburg zerkratzen Autos und zerstechen Reifen

Erneut in Homburg unterwegs : Serientäter haben es auf schicke Autos abgesehen – was die Polizei bislang weiß

Vor einigen Wochen hatten Unbekannte bereits einen riesigen Schaden angerichtet. Jetzt machten sich Täter erneut an Autos zu schaffen, zumeist an teuren Wagen. Dabei traf es offensichtlich einige Opfer ein weiteres Mal.

Die Polizei hat es wieder mit Serientätern zu tun, die im Umfeld des Homburger Waldstadions Autos demolieren. Das hat am Samstag, 18. September, ein Behördensprecher auf SZ-Anfrage berichtet. Demnach sollen Unbekannte genau dort zugeschlagen haben, wo sie bereits im August erheblichen Schaden angerichtet hatten.

Demnach zerkratzten sie den Lack und zerstachen Reifen. Nach bisherigem Ermittlungsstand sind 13 Wagen betroffen, meist Fahrzeuge der gehobenen Preisklasse. Darunter seien unter anderem Pkw der Marken Mercedes, Audi und BMW.  Betroffene meldeten dies im Laufe des Samstags. Die Tatzeit ist noch unklar.

Schon im August hatten Täter dasselbe Wohnviertel heimgesucht. Damals waren mehr als 20 Autos beschädigt worden. Auch da gingen die Ermittler davon aus, dass es die Unbekannten auf Nobelkarossen abgesehen hatten. Den Schaden schätzte die Polizei auf bis zu 50 000 Euro.

Zumindest ein Opfer, dessen Fahrzeug im August beschädigt wurde, ist erneut betroffen.

Zeugenhinweise an die Homburger Polizei: Tel. (0 68 41) 10 60.