1. Blaulicht

Polizei liefert sich in Homburg Verfolgungsjagd mit Motorradfahrer

Fahndung nach Motorradfahrer in Homburg : Tempo von über 150: Motorradfahrer liefert sich in Erbach Verfolgungsjagd – und rast den Polizisten mehrfach davon

Am Samstagabend verfolgte die Polizei Homburg einen Motorradfahrer, der mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Als die Polizisten ihn fast an der Angel hatten, entkam er wieder. Nun suchen die Polizisten nach Zeugen.

Eine Verfolgungsjagd hat sich ein Motorradfahrer in Erbrach mit einer Polizeistreife geliefert. Los ging es am Samstagabend, 21. Mai, in der Kreuzung Dürerstraße/Berliner Straße: Dort entdeckten die Polizeibeamten gegen 23 Uhr einen Motorradfahrer, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in der Dürerstraße unterwegs war. Der Mann reagierte jedoch nicht auf die Signale der Polizei, die ihn dazu aufforderten, bitteschön anzuhalten. Stattdessen raste er mit hoher Geschwindigkeit davon – in das Viertel Bodelschwingh-/ Hasenäcker-/Feuerbach- und Dürerstraße. Und der Mann auf dem Motorrad hatte Erfolg: Die Polizei verlor ihn aus den Augen. Vorerst...

Denn das Motorrad samt Fahrer entdeckten die Polizisten während der Fahndung an der Ampel in der Kreuzung Richard-Wagner-/Bexbacher Straße. Doch als der Mann das Polizeiauto sah, beschleunigte er wieder und überfuhr eine rote Ampel in Richtung Einöd. Die Verfolgungsjagd ging also von vorne los – und führte in die Bexbacher Straße (B 423). Dort überholte der Fahrer mehrfach mit hohem Tempo andere Verkehrsteilnehmer. Teilweise fuhr er auch zwischen den Fahrzeugen durch und überfuhr weitere rote Ampeln.

Die Polizisten sahen den Motorradfahrer letztmals am sogenannten Schwarzenbacher Stich. Hierbei raste der Mann mit über 150 Stundenkilometer die Straße entlang – und von den Polizisten weg. Abermals hatte er Erfolg: Die Beamten verloren den Biker wieder aus dem Blick.

Zeugen, die Hinweise geben können, gefährdet wurden oder Angaben zu dem Fahrer oder Motorrad machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion in Homburg unter Telefon 0 68 41 10 60 in Verbindung zu setzen.