1. Blaulicht

Polizei in Saarlouis: Sepzialeinsatzkommando SEK sperrt Redener Tage ab

Einsatz bei Rodener Tagen : SEK-Einsatz stoppt Volksfest in Saarlouis – Gelände wird geräumt und abgeriegelt (mit Bildergalerie)

Zwangspause bei den Rodener Tagen: Die Polizei ließ das Festgelände räumen. Ein Mann soll den Auslöser dafür gegeben haben.

Eine Unterbrechung des Volksfestes Rodener Taga hat es am Samstagabend, 28. Mai, gegeben. Auslöser dafür war der Einsatz des Spezialeinsatzkommandos (SEK). Entsprechende Information der Saarbrücker Zeitung bestätigte Pressesprecherin Melanie Mohrbach vom Landespolizeipräsidium in Saarbrücken.

Gegen 19 Uhr hatte die Polizei die Besucher aufgefordert, das Festgelände zu verlassen. Danach sperrten Beamte das Terrain großflächig ab. Grund dafür war „eine Person im psychischen Ausnahmezustand“, wie die Polizei auf Twitter mitteilte.

Nach SZ-Informationen soll er damit gedroht haben, seine Wohnung in die Luft zu jagen. Deswegen sei auch ein Sprengstoff-Spürhund gewesen sein.

Bei dem Betreffenden habe es sich um einen 51-Jährigen gehandelt. Er habe sich im zweiten Stock eines Wohnhauses aufgehalten. Er saß am Fenster und drohte damit, sich hinunterzustürzen. Währenddessen warf er Dinge hinaus. Auch ein Messer habe er dabei gehabt.

Gegen 20 Uhr hatten die Spezialisten den Mann in ihrer Obhut. Die Sperrung wurde eine Stunde später wieder aufgehoben, wie Mohrbach mitteilt. Das Fest wurde daraufhin fortgesetzt. Es soll niemand zu Schaden gekommen sein.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Spezialeinsatzkommando riegelt Volksfest in Roden ab