1. Blaulicht

Polizei-Einsatz in Neunkirchen: Playstation-Verkauf eskaliert zum Streit mit Waffen

Polizei-Großeinsatz : Playstation-Verkauf eskaliert in Neunkirchen zu bewaffnetem Streit (mit Fotos vom Einsatz)

Mit BMW und Motorrad kamen die Kontrahenten zum Oberen Markt in Neunkirchen. Dort zofften sich die Beteiligten. Die Polizei rief Verstärkung, weil auch eine Schusswaffe im Spiel war.

Gefährliche Lage in der Neunkircher Innenstadt: Mehrere Männer stehen sich gegenüber und scheuen nicht davor zurück, Waffen einzusetzen. Diese Szenen haben sich am Dienstagabend, 5. Juli, in der Neunkircher Innenstadt abgespielt. Gleich mehrere Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei.

Nach Auskunft eines Behördensprechers waren die Kontrahenten kurz nach 20 Uhr explizit wegen des Ärgers über ein anscheinend missglücktes Geschäft aneinandergeraten. Um dies untereinander zu klären, nutzten sie eine publikumswirksame Freifläche.

Zwei Beteiligte – ein 20-Jähriger aus Neunkirchen und dessen Fahrer – kamen mit einem BMW zum Austragungsort. Ein weiterer Mann fuhr auf dem Motorrad zu dem unfreundlichen Treffen.

Als sich die Gegner gegenüberstanden, soll der 20 Jahre alte Mann eine Schusswaffe ausgepackt und den Motorradfahrer damit bedroht haben. Da anfangs nicht klar war, wie gefährlich die Lage ist, riefen die Ermittler vor Ort die Operative Einheit der Polizei hinzu. Sie ist immer dann gefragt, wenn Waffen im Spiel sind.

Es gelang den Fahndern, die zerstrittenen Männer in den Griff zu bekommen. Es stellte sich heraus, dass der junge Mann mit einer Schreckschusswaffe herumgefuchtelt hatte. Und nicht nur das: In dem Auto entdeckten sie weitere Waffen, darunter ein Messer und einen Schlagring.

Der Autofahrer hätte gar nicht am Steuer sitzen dürfen, wie sich herausstellte. Noch nicht geklärt ist, ob Drogen oder Alkohol beziehungsweise ein Cocktail aus beidem ihn fahruntüchtig gemacht hatten. Das Ergebnis der Blutuntersuchung stehe noch aus.

Aber auch der Mann auf dem Motorrad war unerlaubt mit seinem Gefährt unterwegs. Denn weder hat er einen Führerschein, noch ist sein Gefährt angemeldet. Es kommen nun mehrere Verfahren wegen diverser Gesetzesverstöße auf die Beteiligten zu.

Auslöser für die Konfrontation auf offener Straße soll der private „lapidare Verkauf einer Playstation“ gewesen sein, der offenbar nicht zur Zufriedenheit aller ausgegangen war, wie es heißt. Der Einsatz zog sich rund eine Stunde hin. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Streit mit Waffen auf der Straße in Neunkirchen – massiver Polizeieinsatz